Lichtbildervortrag

Hoibat

Die Geschichte der Bergwiesen im Ostrachtal


BR Mediathek

Fotografie

Lebenslinien in
Schwarz-Weiß


Termine:

Allgäuer Bergbauernmuseum Diepolz

Diepolz 44
87509 Immenstadt

HOIBAT - Die Heuarbeit
in den Allgäuer Bergen

Eine Fotoausstellung von Christian Heumader
mit Objekten des Allgäuer Bergbauernmuseums

1. Mai bis 3. Oktober 2016

Ausstellungseröffnung:
29. April 2016
um 19.00 Uhr

 


_______

Bitte klicken Sie auf die Seite Projekte

 

Für einen Blick in das Buch bitte auf das Bild klicken.  

Stadel und Schinde

Hütten und Fluren der Hindelanger Bergbauern

Was ist typisch für das Landschaftsbild des Oberallgäus?
Satte, grüne Wiesen, braune Kühe und beschauliche Weiler. Noch etwas? Genau: die kleinen, in der Landschaft verstreuten Heustadel und Blockhütten, in der Mundart „Schinden“ genannt – sie verleihen der Landschaft oft einen besonderen Reiz.
Was viele nicht wissen: mit diesen Plätzen und Gebäuden sind Namen und Ortsbezeichnungen verknüpft, die aus der frühesten Besiedlungsgeschichte des Allgäus stammen.

Christian Heumader und Alfred Wittwer haben die Hütten und Fluren in ihrer Heimatgemeinde Hindelang über Jahrzehnte erforscht, dokumentiert und fotografiert. Am Ende ist aus der Verknüpfung der Flurnamen, Ortsbeschreibungen und Fotografien ein Bildband entstanden, der jeden Heimatliebhaber begeistern wird.
Fundiert und doch auf leicht verständliche Weise bekommt der Leser Einblick in die unterschiedlichen Baukonstruktionen der historischen Heuhütten, die Herkunft und Bedeutung alter Flurnamen sowie die Geschichte der Oberallgäuer Kulturlandschaft.
Während die großformatigen Aufnahmen die Schönheit und Vielfalt des Landschaftsbildes zeigen, lassen die Texte den sprachlichen Reichtum des Allgäuer Dialekts und den tiefen Sinn alter Flurnamen lebendig werden.
Fünf topografische Karten am Ende des Buches ermöglichen dem Leser das Auffinden aller im Buch beschriebenen Hütten und Plätze.

168 Seiten
Format 24,5 x 30 cm
Hardcover-Einband
29.- €
ISBN 978-3-00-041703-0



Für einen Blick in das Buch bitte auf das Bild klicken.

Hoibat

Die Geschichte der Bergwiesen im Ostrachtal

Über Jahrhunderte wurden die Bergwiesen des Oberallgäus der Natur abgerungen, kultiviert, gemäht und gepflegt:
Vieles davon ist in den letzten Jahrzehnten verloren gegangen und doch ist ein abwechslungsreiches Landschaftsbild erhalten geblieben.
Christian Heumader und Josef Schmid haben sich im Ostrachtal auf Spurensuche begeben: Sie haben die Plätze der alten Wiesenheuer aufgesucht, haben Zeitzeugen befragt, die auf den steilen Bergwiesen selbst gearbeitet haben und Landwirte beobachtet, die auch heute noch die Tradition des „Wiesenhoibats“ weiterführen.
Mit ungewöhnlichen historischen und aktuellen Aufnahmen und markanten Texten in Dialekt und Übersetzung zeigen sie ein Stück verschwundener Heimatgeschichte und dokumentieren die Veränderungen unserer Kulturlandschaft.

208 Seiten
Format 24,5 x 30 cm
Hardcover-Einband
36,- €
ISBN 978-3-00-034012-3


Hondweark

 
Für einen Blick in das Buch bitte auf das Bild klicken.  

Hôndweark

Die Arbeit mit den Händen

Begonnen hat die Geschichte des BergWegVerlages mit einem Experiment:
2008 erschien in der „Edition Allgäu“ der Bildband „Hôndweark - Die Arbeit mit den Händen“.
Wir, die Autoren Christian Heumader (Fotografie) und Josef Schmid (Text), hatten uns in den Kopf gesetzt, Schwarzweiß-Fotografie mit Mundart-Texten zusammenzuführen, um so die ursprüngliche Atmosphäre althergebrachter Handwerksbetriebe lebendig werden zu lassen.

Um auch Lesern ohne besondere Dialektkenntnisse den Zugang zu erleichtern, wurden die Texte zweisprachig abgedruckt – im Ostrachtaler Dialekt und in hochdeutscher Übersetzung.

Der Erfolg – auch außerhalb des Allgäus – hat uns Recht gegeben.
Ab sofort ist das Buch sowohl in der „Edition Allgäu“ als auch im  BergWegVerlag erhältlich.

220 Seiten
Format 24,5 x 30 cm
Hardcover-Einband
36,- EUR
ISBN 978-3-931951-37-5